Unsere Baikalsee-Reisen

Urlaub am Baikalsee

Der Baikal ist ein uralter See und einer der schönsten noch dazu, deshalb sollten Sie es sich nicht entgehen lassen eine Reise zum Baikalsee anzutreten. Entstanden vor etwa 25 Millionen Jahren und mit einer Tiefe von 1642 m der tiefste Süßwassersee der Erde, bietet er vielfältige Möglichkeiten für einen unvergesslichen Abenteuerurlaub. BaikalTours zeigt Ihnen die Geheimtipps der Region und organisiert für Sie unvergessliche Reisen.

Berühmt ist er vor allem für seine einzigartige Natur: Wilde Berg- und Steppenlandschaften, üppige Wälder und ein endlos blauer Himmel bieten überwältigende Panoramen.“Heiliges Meer“ oder „blaue Perle Sibiriens“ sind nur einige der Namen, den die Einheimischen ihm gegeben haben – seit 1996 gehört er zum UNESCO Weltkulturerbe.

In unseren Touren zeigen wir Ihnen die schönsten Seiten des Baikal: Ob bei einer aufregenden Trekking-Tour auf dem Eis, bei einer spirituellen Reise mit den Schamanen der Olchon-Insel oder ganz entspannt mit der Familie auf dem Bauernhof.

Sie können sich auch eine Kurzfassung zu unserem Urlaub am Baikalsee herunterladen.

Faszinierende Natur, herzliche Menschen und unterschiedliche Kulturen.

Baikalsee-Reisen vom Spezialisten für Sibirien

Motorradreise in Sibirien
Motorrad-Tour über den zugefrorenen Baikalsee
4.450

9 Tage

Eine Reise für unsere Motorradfreunde! Mit dem sibirischen Ural durch die Eiswüste des Baikals, mit Übernachtung auf dem gefrorenen See und zahlreichen Besichtigungen. Abenteuer pur!
Luftkissenboot und Eisskater auf zugefrorenem Baikalsee
Baikal: Der Ruf des Eises
1.790

8 Tage

Es gehört schon etwas Abenteuergeist dazu einmal auf dem zugefrorenen Baikal zu übernachten. Denn während die dicke Eisschicht den über hunderte Meter tiefen See bedeckt, pfeift ein kalter Wind in der kristallklaren Atmosphäre um die Wände unserer beheizten Hütte.
Erlebenis Baikalsee
Erlebnis - Baikalsee
2.990

16 Tage

Mit diesem Programm haben wir im Jahr 2000 begonnen, und es ist zu unserem bewährten Klassiker geworden, den man kaum überbieten kann.
Baikalsee zugefroren
Winter-Rendezvous mit dem Baikalsee
2.690

14 Tage

Während wir tagsüber viele Kilometer über meterdickes Eis fahren und die Eiskompositionen des Baikals bewundern, sind wir abends in gemütlichen Holzhäusern der Einheimischen zu Gast. Um den Baikal im vollen Umfang zu erkunden, fahren wir mit der Transsibirischen Eisenbahn um die Südspitze des Sees und lassen uns in eine andere Zeit versetzen.
Titelbild Kamelherde Mongolei
Vom Baikalsee in die Mongolei
3.150

19 Tage

Eine Natur- und Studienreise mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn. Während der Anreise mit der Transsib erleben wir die Weite Russlands. Die faszinierende Natur des Baikalsees und der Mongolei, das Kennenlernen von Historie und Kultur in beiden Regionen, Begegnungen mit Einheimischen und Einblick in ihren Alltag zeichnen diese Reise aus.
Trekkingroute Baikalsee
Wandern am Baikalsee
1.890

14 Tage

Eine mittel- bis schwere Wander-Tour am „Heiligen Meer“ Sibiriens. Faszinierende Natur und besinnliche Abende am Lagerfeuer werden unvergessen bleiben.

Eine Stadt mit vielen Gesichtern – Irkutsk

Viele unserer Reisen zum Baikalsee beginnen in Irkutsk, der Hauptstadt Ostsibiriens. Lernen Sie die Stadt mit Ihren alten Kaufmannshäusern und der vielschichtigen Vergangenheit kennen und schnuppern Sie hier zum ersten mal die klare Luft Sibiriens.

In den Hotels und Restaurants von Irkutsk bekommen Sie einen ersten Eindruck von den Menschen und den Bräuchen der Region: Genießen Sie traditionelle Gerichte und den Besuch eines historischen Glockenturms. Irkutsk ist ein guter Einstieg in die kulturelle Vielfalt Sibiriens – es finden sich Museen, Moscheen und prächtige Kirchen in der Stadt.

Die einzigartige Natur des Baikalsee

Das klassische Sibirien entpuppt sich aber vor allem im Kontakt mit der Natur und den Gewohnheiten der Menschen, die am Baikalsee leben. Deftiges Essen und Besuche in den rustikalen Saunahäuschen, Banjas genannt, sind charakteristisch für die Region. Ebenso wie die urwüchsigen Wälder, endlosen Steppen und uralten Dörfer. Auf unseren Reisen zum Baikalsee übernachten Sie in einigen von ihnen, zum Beispiel im alten Goldgräberdorf Bolschye Koty oder im Fischerdorf Ust-Bargusin.

Baikalsee Mongolei1 E1532514763788 2
Mongolische Hütte
Erlebnis Baikalsee1 E1532517798202

Gastfreundliche, authentische Menschen

In unseren liebevoll zusammengestellten Baikal Reisen schlafen Sie u.a. in Häusern von einheimischen Familien, trinken selbstgebrannten Samogon und essen landestypische Gerichte. Vor allem aber bekommen Sie an vielen Stellen einen Einblick in den Alltag der Menschen. Eine Reisende schrieb: „Für uns war die Reise perfekt, nicht nur der einzigartigen Natur wegen. Es sind die Menschen, auf die man trifft und an deren Leben man ein wenig teilhaben kann, es fühlt sich einfach authentisch an. Und gerade das Unvorhergesehene, Individuelle ist das Besondere!“

Olchon – die Insel der Schamanen

Besonders ist auch die Insel Olchon, einer der schönsten Orte des Baikalsees. Wir laden Sie auf fast allen Touren dazu ein, die Schönheit und die kulturellen Besonderheiten der Insel kennen zu lernen: Ein heiliger Berg, der sogenannte Schamanenfelsen, schafft zu Sonnenauf- und Sonnenuntergängen eine magische Kulisse, die sich auf vielen Postkarten findet und als Wahrzeichen des Baikalsees gilt. Bis heute leben und praktizieren Schamanen auf Olchon. Am Kap Chobij, der nördlichen Spitze von Olchon, eröffnen sich überwältigende Panoramablicke auf den See und das Gebirge.

Vielfältige Sehenswürdigkeiten

Der Baikalsee hält zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten für Sie bereit. Erleben Sie z.B. malerische Buchten, faszinierende Berglandschaften, üppige Flusstäler und urtümliche, grüne Wälder. Auch die surrealen Eiskompositionen am Kap Choboi sind eine Reise wert. Ein Urlaub am Baikalsee ist immer auch ein Erlebnis mit den Besonderheiten seiner ursprünglichen Naturerscheinungen: Erleben Sie die Stille und Abgeschiedenheit des Sees in den sternklaren Nächten im Winter oder nehmen Sie ein Bad in heilenden, heißen Thermalquellen unter freiem Himmel.

Der Baikalsee im Winter

Von Mitte Januar bis Anfang Mai liegt der See unter einer dicken Eisschicht begraben. Auf unseren Baikal Reisen nutzen Sie diese Gelegenheit für Wanderungen und Übernachtungen auf der meterdicken Eisschicht: Sie genießen die Ruhe und Abgeschiedenheit der sternklaren Nächte Sibiriens und hören den Wind, der um Ihre beheizte Hütte weht. Wer mutig ist, bucht eine Trekking-Tour auf dem Eis. Unternehmen Sie auch Ausflüge mit Schlittenhunden oder Pferdekutschen in den urwüchsigen Wäldern entlang des Sees.

Unsere Highlights:

  • Sibirische Taiga
  • Felsklippen
  • Eishöhlen
  • Das „Heilige Meer“ Sibiriens
  • Der „Brunnen des Planeten“
  • Die Schamanen Sibiriens
  • Unbeschreiblich schöne Sonnenuntergänge

Baikalsee FAQ

Der Baikalsee entstand über Millionen Jahre durch tektonische Plattenverschiebung, die nach wie vor voranschreitet. Das Auseinanderdriften der eurasischen Platte und der Amurplatte sorgt dafür, dass der See jedes Jahr um ca. 2 cm in der Breite, Länge und Tiefe wächst.

Neben den zahlreichen endemischen Tieren und Pflanzen am Baikalsee, dem kontrastreichen Jahreszeiten und wunderschönen Naturschauplätzen, sind es besonders die verschiedenen Bevölkerungsgruppen, die um den Baikalsee wohnen, ihre ganz eigenen Traditionen pflegen und der Gegend einen besonderen Charme geben.

Ja, Sie können im Baikalsee baden. Die Wassertemperatur ist mit knapp 5°C zwar entsprechend kalt, doch erwärmt sich das Wasser im Sommer in einigen Buchten bis zu 20°C. Besonders Mutige springen im Winter nach einem Saunagang direkt ins Loch der Eisdecke des Sees.

Der Baikalsee ist 1642 m tief. Damit ist dieser See der tiefste der Welt.

Am Baikalsee wurden bis jetzt ungefähr 2600 Tiere entdeckt und es kommen jedes Jahr neue dazu. Die meisten von ihnen sind endemisch, was bedeutet, dass sie nur am Baikalsee vorzufinden sind. Zu den bekanntesten Tieren gehören: die Baikalrobbe, der Omul Fisch und der Bargusin Zobel. Aber auch Braunbären, Schneeleoparden, Hirsche und Füchse sind Bewohner am Baikal.