Wanderwelt – Kirgistan

Ab2.750

Wanderwelt – Kirgistan

Eine leichte bis mittelschwere Trekkingtour in grandioser Natur des Tien-Shan-Gebirges
  • Gletscher und Blumenwiesen
  • Erholung am Issyk-Kul-See
  • Hauptgepäck - Transport mit Pferden und Fahrzeugen

Das Tien-Shan-Gebirge ist ein Begriff für Naturfreunde und Wanderer. Der größte Teil des Massivs mit seinen schneebedeckten Gipfeln, Gletschern, alpinen Wiesen und kristallklaren  Seen liegt in Kirgistan. Dieses Land ist touristisch noch nahezu unerschlossen.

Ihre Tour wird aus zwei Abschnitten bestehen: Zunächst erwandern Sie das Vorgebirge des Kirgisischen Bergrückens mit seinen beeindruckenden Almen und Felsformationen. Nach einer Erholung am Issyk-Kul See ziehen Sie weiter zum Terskej- Bergkamm. Auf der Hochebene Arabel (3600 m) mit Tundra und schimmernden klaren Seen endet der aktive Teil Ihrer Reise. Das Hauptgepäck wird während Ihrer Tour mit Pferden und per Fahrzeug transportiert, so dass Sie lediglich einen Rucksack mit Tagesbedarf tragen. In den Bergen werden Sie mit ortsansässigen Menschen Kontakt haben. Die Aufenthalte in einem privaten Gästehaus tragen außerdem zur Unterhaltung mit den Einheimischen bei. Zu dieser Reise mit unvergesslichen Erlebnissen laden wir Sie herzlich ein!

Buchungsnummer: KGS - 481
Zurück zur Startseite
Karte von
 Teilnehmerzahl: 6 - 12 Personen
 Reisetermine

1. Tag: Anreise

Flug von Deutschland nach Bischkek. (-/B/B)

2. Tag: Bischkek

Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Nachmittags fahren Sie zum Nationalpark Ala-Artscha. Der Park besitzt eine gewaltige Pflanzenvielfalt. Sie unternehmen eine Wanderung in einer malerischen Schlucht und gewöhnen sich an die Höhe. Übernachtung in Bischkek. (Auto: 80 km) (-/-/-)

3. Tag: Tujuk-Schamsi-Schlucht

Ein Kleinbus bringt Sie zur Schlucht Tujuk-Schamsi. Unterwegs besichtigen Sie den Turm des Burans, einen Bau aus der Zeit der alten Seidenstraße. Während die Wissenschaftler ihn als Teil eines Minaretts sehen, gibt es in der Bevölkerung hierzu zwei verschiedene Legenden. Nach einer Wanderung kommen Sie in Ihrem Zelt-Lager auf 2800 m Höhe an. (Auto: 100 km; zu Fuß: 10 km, ca. 3 Std.) (F/L/A)

4. Tag: Kysyl-Suu-Schlucht

Über alpine Wiesen ziehen Sie in die Kysyl-Suu-Schlucht zum Fuß des Gipfels „Druzba“ („Freundschaft“). Im Sommer weiden dort verschiedene Haustiere. Auf Wunsch können Sie sich mit den einheimischen Hirten unterhalten. (15 km; ca. 6 Std; Höhenschwankung ca. 200 m). Zeltübernachtung. (F/L/A)

5. Tag: Konortschek-Schlucht

An diesem Tag steigen Sie in die schmale Talenge Konortschek hinab, die mit dichten Sträuchern zugewachsen ist. Der Pfad wechselt oft die Schlucht-Seiten mit einer Bachüberquerung. Sie erreichen Ihr Zelt-Lager und können auf Wunsch die nah liegenden Canons mit beeindruckenden Felsformationen erkunden. Übernachtung im Zelt. (ca. 12 km; ca. 6 Std; Höhenschwankung ca. 1500 m) (F/L/A)

6. Tag: Schlucht Boom – Siedlung Tamga

Heute brechen Sie früh auf, um einen schattenlosen Teil der Strecke vor der Mittags-Sonne zu passieren. Sie erreichen die Schlucht Boom und die Trasse, die Bischkek mit dem Issyk-Kul See verbindet. Ein Bus bringt Sie zur Siedlung Tamga im südlichen Teil des Issyk-Kuls. Unterbringung in einem privaten Gästehaus, Erholung. (Auto: 170 km; zu Fuß: ca. 10 km; ca. 5 Std; Höhenschwankung ca. 700 m) (F/-/A)

7. Tag: Issyk-Kul See

Erholung am Issyk-Kul See. Auf Wunsch lässt sich ein Ausflug zum Tamga-Tasch, einem Felsen mit tibetischen Schriftzeichen aus dem 9. Jh., organisieren. Dieser Ort ist eine Pilgerstätte der Buddhisten aus der ganzen Welt. Übernachtung wie am Vortag. (F/L/A)

8. Tag: in die Berge

Ein Fahrzeug bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer zweiten Trekking-Etappe. Sie schlagen Ihr Zelt-Lager auf und unternehmen eine Wanderung im Tal. (Auto: 100 km) (F/M/A)

9. Tag: Bergrücken Dzili-Suu (3300 m)

Zuerst besteigen Sie den Bergkamm Dzili-Suu und steigen in die Schlucht hinab. Unweit des gleichnamigen Kurortes schlagen Sie Ihr Zeltlager auf. Auf Wunsch können Sie ein Bad in den Heißwasserquellen nehmen. Zeltübernachtung. (18 km; ca. 6 Std; 800m) (F/L/A)

10. Tag: Kitschi-Kysyl-Suu-Schlucht

Durch Nadelwälder marschieren Sie heute zur Kitschi-Kysyl-Suu-Schlucht. Sie stärken sich beim Mittagessen in Ihrem Zelt-Lager und können noch die Umgebung erkunden. (15 km; ca. 6 Std; 200 m) (F/L/A)

11. Tag: Dzukutschak-Schlucht

Ihr Ziel für heute ist die Dzukutschak-Schlucht. Vom Bergrücken Dzumataj (3600 m) genießen Sie einen umwerfenden Rundblick. Der Pfad führt an der Grenze zwischen Wald und roten Felsen entlang. In der Nähe Ihres Zelt-Camps werden Sie erneut ein Bad in den Heißwasser-Quellen zu schätzen wissen. (ca. 12 km; ca. 6 Std; +1000m; -1200 m) (F/L/A)

12. Tag: Erholungstag

Dieser Tag ist für Ihre Erholung geplant. Sie können in den Heißwasserquellen baden oder zum Issyk-Kul-See fahren (40 km) Übernachtung wie am Vortag. (F/M/A)

13. Tag: Bergrücken Aschu-Tor (3700 m)

Ein anstrengender Tag steht auf dem Programm. Der Pfad führt zuerst durch die Wälder und wechselt zu alpinen Wiesen. Unzählige Bäche mit klarem Wasser werden Sie auf dem Weg begleiten. Vom Bergkamm eröffnet sich ein fantastisches Panorama. Weiter steigen Sie in die Schlucht Kaschka-Suu hinab. In der Schlucht Dzuku wartet auf Sie Ihr Zelt-Camp. (ca.15 km; 8 Std; +1300 m; -1400m) (F/L/A)

14. Tag: Schlucht Dzuku

Ihr Weg führt Sie heute die Schlucht Dzuku hinauf. Der verschiedenartige Bewuchs der Schlucht wird Sie beeindrucken: während auf der Nordseite der Wald wächst, ist die Südseite mit Wiesen und Sträuchern bedeckt. Die Steilhänge der gewaltigen Berge wirken atemberaubend. Übernachtung im Zelt. (ca. 12 km, 6 Std; 600 m) (F/L/A)

15. Tag: Plateau Arabel (3600 m) – Tamga

Erneut marschieren Sie die Schlucht hinauf. Der Weg geht in einen Bergpfad über. Die  Belohnung für Ihre Anstrengung wird ein fantastischer Ausblick vom Plateau Arabel sein. Ihre Trekking-Tour ist zu Ende. Sie nehmen Abschied von der Gebirgslandschaft und fahren nach Tamga zurück (70 km). Erholung und Übernachtung im Ihnen bereits bekannten Gästehaus. (12 km; 6 Std; 700 m) (F/L/A)

16. Tag: nach Bischkek

Am Vormittag Erholung am Issyk-Kul See. Danach verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren nach Bischkek. Abends beim Abschiedsessen tauschen Sie untereinander die Eindrücke dieser unvergesslichen Reise aus. Hotelübernachtung in Bischkek. (Auto: 350 km) (F/-/A)

17. Tag: Rückflug

Früher Transfer zum Flughafen, Flug nach Deutschland. (F/B/-)

Im Preis inklusive:

  • Linienflüge in der Economy- Class inkl. Flughafengebühren
  • Alle Transfers laut Reisebeschreibung
  • 2 DZ-Hotelübernachtungen in Bischkek
  • 3 DZ-Übernachtungen im Gästehaus
  • 10 Zeltübernachtungen mit 2er Belegung
  • Verpflegung: 12 Tage VP; 2x Frühstück; 2x Abendessen
  • Bereitstellung von Zelten und Gruppenausrüstung
  • Packpferde zum Gepäcktransport (max. 12 kg eigenes Gepäck/Person)
  • Gepäck-Transport mit dem Auto
  • Koch, Fahrer
  • Qualifizierte Trekkingführung
  • Örtliche deutschsprachige Reisebegleitung

Nicht eingeschlossen

  • Einzelzimmerzuschlag: 150,- EUR (für 5 Übernachtungen)
  • Einzelzelt: 40,- EUR
  • Bahnreise zum/vom Flughafen: ab 90,- EUR

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 21 Tage

  • Teilnehmerzahl: mindestens 6; maximal 12 Personen
    (siehe unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Punkt 5)

Ein Teil des Gepäcks kann in Bischkek deponiert werden und wird am 6. Tag nach Tamga gebracht. Während des 2. Teils des Trekkings kann das Übergepäck ebenfalls in Tamga deponiert werden.

Vorraussetzungen

Sicheres Gehen in unwegsamem Gelände und eine Kondition für bis zu 8-stündige Tagesetappen mit max. 1000 m Aufstieg; Hilfe bei Camp-Arbeiten; Team- und Abenteuergeist werden ebenfalls bei einem Trekking vorausgesetzt.

Wetterbedingte Programm-Änderungen sind vorbehalten.