Eistrekking auf dem Baikalsee

Ab2.390

Eistrekking auf dem Baikalsee

Mit diesem Programm laden wir Sie ein, einmal etwas ganz Besonderes zu erleben. Auf Ihrer Tour legen Sie zu Fuß ca. 130 km auf dem zugefrorenen See mit dem Schlitten zurück. Absolute Stille und märchenhafte vom Frost gebildete Eiskompositionen begleiten Sie auf dieser Reise. Während des Trekkings werden Sie in Blockhäusern untergebracht, um Banja-Besuche (sibirische Sauna) und gemütliche Abende in Wärme zu genießen. Sie lernen die sibirische Natur, die Kultur und den Alltag der Einheimischen kennen. In Listwjanka besuchen Sie das Baikal-Museum und können eine Fahrt mit den Hundeschlitten oder mit einem Schneefahrzeug unternehmen. Eine unvergessliche Reise!
  • Baikalsee in winterlicher Pracht
  • Kleine Gruppe
  • Top Organisation

Buchungsnummer: BE 454
Zurück zur Startseite
Karte von
 Teilnehmerzahl: 6 - 12 Personen
 Reisetermine

1. Tag: Flug nach Irkutsk

Flug Deutschland-Moskau und weiter nach Irkutsk. Die Anreise mit der Transsibirischen Eisenbahn ab Moskau ist auf Anfrage möglich. (B/-/B)

2. Tag: Irkutsk

Frühmorgens erblicken Sie Irkutsk. Ein Kleinbus bringt Sie in ca. 2 Std. nach Bolschoje Goloustnoje, einer Siedlung am Baikalsee und Ausgangspunkt Ihres Eistrekkings. Sie besuchen eine neu erbaute Nikolaus-Kirche aus Holz. Bei einem Abendessen mit traditionellen Gerichten klingt der Tag aus. Übernachtung in einem privaten Gästehaus. (-/M/A)

3. Tag: Auf's Eis

Zuerst fahren Sie mit einem Kleinbus über das Eis zu Ihrem Start-Ort. Nach kurzer Vorbereitung kann die Tour beginnen. Sie verladen Ihr Gepäck auf einen Schlitten und ziehen ihn über den zugefrorenen Baikalsee am westlichen Ufer entlang. Ihr Ziel für heute ist Bolschye Koty, eine Siedlung der Goldgräber, die über Eis, oder im Sommer nur per Boot zu erreichen ist. Sie passieren Kap Kadilnyj und erreichen gegen Abend ein Gästehaus in der Siedlung. Banja, Übernachtung im Blockhaus. (22 km) (F/M/A)

4. Tag: Listwjanka

Sie trekken am bewaldeten Ufer weiter und kommen in Listwjanka, einem der bekanntesten Orte am Baikalsee an. Je nach Zeitverfügung lässt sich eine Fahrt mit dem Hundeschlitten - oder dem Schneemobil organisieren. Unterbringung in einem Gästehaus. (18 km) (F/M/A)

5. Tag: Listwjanka

Ein Ausflug zum Freilichtmuseum in Talzy bringt Ihnen Geschichte und Kultur der Region näher. Auf Wunsch können Sie eine Wanderung auf den Berg Tscherskogo unternehmen und von dort die schönen Ausblicke genießen. Abends empfiehlt es sich, in einem bewährten Restaurant die sibirischen Spezialitäten zu kosten. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

6. Tag: in Richtung Süden

Der Besuch des Baikal-Museums wird lange in Ihrer Erinnerung bleiben. Sie erfahren Vieles über den geheimnisvollen See und beobachten endemische Süßwasserrobben in Aquarien. Nachmittags nehmen Sie mit Ihrem Schlitten Kurs zum südlichen Teil des Baikalsees und legen eine kurze Strecke zurück. Banja, Übernachtung in einem Gästehaus am Ufer. (9 km) (F/M/A)

7. Tag: Schumicha

Sie wandern an der alten Strecke der Transsib, die als historisches Denkmal Russlands gilt, entlang. Auf Wunsch können Sie mehrere Tunnel besichtigen und die Baukunst aus der Zaren-Zeit bestaunen. Die Packeis-Felder mit dem Sonnenlichtspiel und Felsen bilden die Kulisse des Tages. Sie kommen zum Touristencamp Schumicha, das am gleichnamigen Fluss liegt. Banja, Übernachtung im Blockhaus. (22 km) (F/M/A)

8. Tag: Baikalsee

Sie marschieren weiter und nach einem Picknick auf dem Eis erreichen Sie Ihre Unterkunft. Abends erwarten Sie wieder Banja und gemütliches Beisammensein. Übernachtung in einem Raum mit bis zu 12 Personen. (28 km) (F/L/A)

9. Tag: Scharyzalgaj

Sie nähern sich der Südspitze des Baikalsees und das Chamar-Daban-Gebirge begrüßt Sie mit Bergen in Weiß. Das Gebirge sorgt für ein Mikroklima mit viel Schnee im Winter, ein beeindruckendes Erlebnis. Nach einer kurzen Strecke empfängt Sie erneut ein Touristencamp mit heißer Banja und reichlich Speise und Trank. Übernachtung in Blockhäusern (3-4 Personen im Raum). (10 km) (F/L/A)

10. Tag: Sludjanka

Ihre Tour auf dem Eis geht heute zu Ende. Sie legen die restlichen Kilometer zurück und erreichen die Südspitze des Baikalsees im Ort Kultuk. Am Abend lassen Sie die Eindrücke Ihrer Abenteuer noch einmal Revue passieren und prosten „Sa Sdorowje“. Übernachtung in einem Touristencamp in Sludjanka. (23 km) (F/M/A)

11. Tag: Irkutsk

Vor Ihrem Transfer nach Irkutsk besichtigen Sie evtl. eine interessante private Mineraliensammlung, die ca. 10 Tsd. Exemplare zählt. In Irkutsk erkunden Sie die Stadt in eigener Regie. Bei dem Abendessen nehmen Sie Abschied von Sibirien. Hotelübernachtung. (F/-/-)

12. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen. Flug über Moskau nach Deutschland. (F/-/-)

Reisepreis: 2390 €

Im Preis inklusive:

  • Linienflüge (Economy-Class) mit Aeroflot oder gleichwertiger Fluggesellschaft
  • Alle Transfers laut Reisebeschreibung
  • 1 DZ-Hotelübernachtung inkl. Frühstück
  • 9 Übernachtungen am Baikalsee lt. Reiseverlauf
  • Verpflegung laut Reisebeschreibung
  • Saunen lt. Reisebeschreibung
  • Alle Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintritt
  • Gruppenausrüstung (Schlitten, Lagerfeuer-Equipment)
  • Qualifizierte Trekkingführung vor Ort
  • Deutschsprachige Reisebegleitung ab Irkutsk

Nicht eingeschlossen

  • Konsulatsgebühr für Visum: 100 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag: 160 EUR (für 4 Ü. Listwjanka; Sludjanka u. Irkutsk)
  • Bahnreise zum/vom Flughafen: ab 90 EUR
  • Bei Anreise mit der Transsib: ab 400 EUR (im 4-Bett Abteil);
  • ab 800 EUR/Person (im 2-Bett Abteil, bzw. 4-Bett-Abteil für 2 Personen)

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 21 Tage

Buchung-Nr.: BE 454

  • Teilnehmerzahl: mindestens 6; maximal 12 Personen
    (siehe unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Punkt 5)
  • Sie benötigen für die Einreise nach Russland ein gültiges Touristenvisum, welches von BaikalTours eingeholt werden kann. Für deutsche Staatsangehörige beträgt die Visumbearbeitungsgebühr (Visumgebühren und – Besorgung) z. Zt. 100 EUR pro Person. Für Staatsangehörige anderer Länder auf Anfrage. Bei einer Visumbeantragung weniger als vier Wochen vor der Abreise erhöht sich die Visumbearbeitungsgebühr (Preis auf Anfrage)
  • Während der Eistour ist die Unterbringung für 2 bis 4 Personen pro Raum vorgesehen (1Übernachtung – bis zu 12 Teilnehmer in einem Raum) Das Mittagessen während der Tour wird als Picknick serviert. Die durchschnittlichen Temperaturen am Tag liegen zwischen -10° C bis +3° C und am frühen Morgen und Abend bei ca. -15° C bis -18° C. Bei trockener Kälte sind sie gut zu ertragen.

Anforderungen

Gute Kondition, Trittsicherheit, kleine Portion Abenteuergeist. Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Liebes BT Team,

schon lange ist es mir ein Bedürfnis mich einmal zu bedanken und Ihnen, sowie allen Mitarbeitern, für das kommende Jahr die besten Grüße zu übermitteln!!

Ich wünsche Baikaltours ein gutes Maß an Arbeit und viele zufriedene Kunden. Vor genau einem Jahr entschied ich mich für Ihre Eistrekkingreise auf dem Baikal. Und es war eine ganz großartige Entscheidung!

Die Organisation war prima - alles hat gestimmt! Ich denke sehr oft und gern an Tamara und Genadij! Die Begegnung mit diesen wunderbaren Menschen, das Gefühl Gast sein zu dürfen, an immer wieder anderen Orten, war sehr schön.

Ich hatte soviel Respekt vor dem Eiswandern, doch der Baikal mit seiner so ehrfürchtigen Größe und Weite, mit der Schönheit des Eises war atemberaubend! Noch heute höre ich das Wasser gegen die Eisdecke schlagen und es erfüllt mich mit Ehrfurcht und Achtung!

DANKE - denn Sie haben es möglich gemacht, meinen ganz eigenen „Jacobsweg“ zu laufen!! Und es hätte kein Besserer sein können, als auf dem „Heiligen Meer“ !!!

In diesem Sinne alles Gute !

Manuela Beccu

aus Neuruppin