Auf der Lena: Über den Polarkreis zum Eismeer

Ab5.850
Auf der Lena: Über den Polarkreis zum Eismeer
Mit dieser Reise laden wir Sie ein in die geheimnisvollen und majestätischen Landschaften Sibiriens. Sie haben die Möglichkeit, eine der entlegensten und ursprünglichsten Regionen der Welt auf bequeme Art zu erkunden und die Kulturen der Nordvölker kennen zu lernen.

Buchungsnummer: LK 437
Zurück zur Startseite
Karte von
 Teilnehmerzahl: 10 - 26 Personen

1. Tag: Anreise

Flug nach Moskau und abends sechsstündiger Weiterflug nach Jakutsk. (-/-/-)

2. Tag: Jakutsk

Am frühen Morgen erreichen Sie Jakutsk, die Hauptstadt Jakutiens. Sie beziehen für eine Nacht Ihr Hotel, während Ihr Gepäck auf die „Michail Svetlov“ gebracht wird. Nach dem Frühstück lernen Sie die Stadt auf dem Perma-Frostboden kennen und besichtigen das sehr sehenswerte Mammutmuseum und das Museum „Reichtum Frostboden“. Bei dem Begrüßungs-Abendessen in Begleitung einer jakutischen Folklore-Darbietung wird Ihnen Ihr Reiseleiter-Team vorgestellt. (F/M/A)

3. Tag: Jakutsk

Heute besuchen Sie zwei Museen: „Schätze von Jakutien“ und das Landeskundemuseum. Anschließend beziehen Sie die Kabinen Ihres schwimmenden Hotels. Abends legt die „Michail Svetlov“ ab und Ihr Abenteuer beginnt. Zuerst geht es flussaufwärts nach Süden zu den Lena-Felsen. (F/M/A)

4. Tag: Lena-Felsen

Die einmaligen Lena-Felsen, UNESCO-Weltnaturerbe, ziehen sich 80 km am Fluss entlang und gehören zum gleichnamigen Nationalpark. Manche sind bis zu 200 m hoch. Ihr Schiff legt an und eine traditionelle Empfangsgruppe der Jakuten begrüßt Sie mit Gesang und Tanz. Die „Michail Svetlov“ nimmt Kurs nach Norden. Am Abend sind Sie zu einem Kapitän- Cocktail eingeladen. (F/M/A)

5. Tag: Lena abwärts

Sie fahren weiterhin Richtung Norden und genießen die großartige Landschaft. Die bewaldeten Ufer ziehen an Ihnen vorbei. Unterhaltungsprogramme und Vorträge an Bord. (F/M/A)

6. Tag: Wiluj – der größte Zufluss

Sie legen an der Mündung des Wiluj an, dem größten Lena-Zufluss (2650 km lang). Ihnen bietet sich die Option, in der Wildnis der Taiga zu wandern oder ein Erfrischungsbad zu nehmen. Die Angler können ihrem Hobby nachgehen. Der Kapitän lädt Sie traditionell zum Picknick ein und Sie kosten Ucha, eine Fischsuppe. Anschließend heißt es: Leinen los! (F/M/A)

7. Tag: Zigansk

An diesem Tag besuchen Sie Zigansk, eine Siedlung jenseits des Polarkreises, in der hauptsächlich Jäger, Fischer und Rentierzüchter mit ihren Familien leben. Sie machen sich mit dem Alltag der Bevölkerung vertraut und besuchen ein Landeskunde-Museum. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Kreuzfahrt mit Unterhaltungsprogrammen fort. (F/M/A)

8. Tag: Küsür

Zwischenstopp in Küsür, einer kleinen Siedlung nördlich des Polarkreises. Die Männer im Ort sind Jäger und Rentier-Züchter, während die Frauen Talent und Fantasie beim Nähen schöner Nationaltrachten entfalten. Bei einem Spaziergang erkunden Sie die Siedlung und werden eine besondere gastfreundliche Atmosphäre spüren. Auftritt der ortansässigen Folkloregruppe. (F/M/A)

9. Tag: Tiksi – Jakutiens nördlichster Hafen

Sie nähern sich dem Eismeer. Fauna und Flora des Deltas sind von Menschenhand nahezu unberührt geblieben. An diesem Tag wird die „Michail Svetlov“ 1730 km von Jakutsk aus zurückgelegt haben, und Sie erreichen den Umkehrpunkt Ihrer Reise. Tiksi ist seit Mitte der 30er Jahre für Jakutien das Tor zum Meer. Mit einem Bus fahren Sie in die Siedlung und besichtigen das Landeskunde-Museum. Abends legt das Schiff ab und fährt nach Süden zurück. (F/M/A)

10. Tag: Lena-Delta

Sie passieren das Lena-Delta mit seinen unzähligen Inseln und Seen. Im Sommer finden hier ca. 90 verschiedene Vogelarten aus Asien, Australien, Amerika und Afrika ihr Zuhause. Auch andere Tiere sind dort reich vertreten: Lemming, Polarfuchs, Rentier, Eisbär, Walross, Robbe u.v.m. Die Tundrafauna ist hier in ihrer klassischen Form zu sehen. Am Nachmittag erwartet Sie ein Vortrag über Permafrost und Russisch-Unterricht. (F/M/A)

11. Tag: Fluss Siktjach

Die „Michail Svetlov“ legt an der Mündung des Flusses Siktjach an. Sie besuchen eine kleine Siedlung der Jäger und Fischer und werden mit dem Leben abseits der Zivilisation vertraut gemacht. (F/M/A)

12. Tag: Polarkreis

Die Polarkreis-Grenze, die Sie heute zum zweiten Mal überqueren, liegt in der Nähe der Insel Agrafena. Der Name „Agrafena“ bezieht sich auf eine getaufte Jakutin. Laut einer Sage ruht hier ihre Seele nach langem Leiden. Die Überquerung feiern Sie heute mit einem Neptun-Fest. (F/M/A)

13. Tag: 40 Inseln

An den 40 Inseln vorbei passieren Sie die Mündung von Wiluj und Aldan. Die Luft erwärmt sich wieder, die Ufer sind dicht bewaldet. Russisch-Unterricht und ein Vortrag über den Schamanismus an Bord. (F/M/A)

14. Tag: Zwischenstopp im Grünen

Sie legen an einer schönen Stelle im Grünen an. Eingedenk des baldigen Endes Ihrer Kreuzfahrt wird ein symbolisches Freundschafts-Feuer entfacht und es werden beim Grillabend Lieder in verschiedenen Sprachen gesungen. (F/M/A)

15. Tag: Sotinzy

Gegen Mittag erreichen Sie die Anlegestelle Sotinzy. Sie besuchen ein ethnographisches Freilichtmuseum und erhalten einen ausführlichen Einblick in die historische und kulturelle Entwicklung der Region. Ihre Kreuzfahrt geht zu Ende. Abends lädt der Kapitän Sie zu einer Abschiedsfeier ein. (F/M/A)

16. Tag: Rückflug

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug über Moskau nach Deutschland. (F)

Reisepreis
2-Bett-Kabine Hauptdeck  5.850 EUR

2-Bett-Kabine Oberdeck    6.050 EUR

1-Bett-Kabine Hauptdeck  6.390 EUR

Suite, Oberdeck 7.150 EUR

Aufpreis für 2-Bett-Kabine zur Alleinnutzung: 1.350 EUR

Nennen Sie bitte Ihren Kabinenwunsch im Buchungsformular im Feld: "Anmerkungen"

Im Preis inklusive:

  • Internationale Flüge ab/bis Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und München, nach Moskau mit Lufthansa oder gleich­wertig in der Economy; Innerrussische Flüge in Economy
  • eine Hotelübernachtung in Jakutsk
  • Unterbringung auf der „Michail Svetlov“ in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollverpflegung lt. Reiseverlauf (F=Frühstück; M=Mittagessen; A=Abendessen)
  • umfangreiches Ausflugs- und Besichtigungsprogramm
  • informative Vorträge und Russisch -Unterricht an Bord
  • Grillpicknick am Lena-Ufer
  • authentische Folklore-Darbietungen
  • sehr gut Deutsch sprechende Reiseleitung an Bord

Nicht eingeschlossen

  • Visumgebühren: 82 EUR
  • Versicherungen, Trinkgelder, Getränke und sonstige Ausgaben der persönlichen Art
  • Zubringerflüge: 170 EUR

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 21 Tage

Buchung-Nr.: LK 437

  • mindestens 10 Personen, maximal 26 Gäste

    (siehe Allgemeine Reisebedingungen des Veranstalters P. 7.1)

  • Sie benötigen für die Einreise nach Russland ein gültiges Touristenvisum, welches von BaikalTours eingeholt werden kann. Für deutsche Staatsangehörige beträgt die Visumbearbeitungsgebühr (Visumgebühren und – Besorgung) z. Zt. 100 EUR pro Person. Für Staatsangehörige anderer Länder auf Anfrage. Bei einer Visumbeantragung weniger als vier Wochen vor der Abreise erhöht sich die Visumbearbeitungsgebühr (Preis auf Anfrage)
  • BaikalTours bietet diese Reise in Kooperation mit Lernidee Erlebnisreisen GmbH an. BaikalTours agiert bei dieser Reise als Vermittler.

Reisen ist unsere Lust,
nur wohin, da kam der Frust.
Es sollte etwas besonderes sein,
da fiel uns die Lena ein.

Herr „Sergej“ mit seiner „BaikalTours“,
legte fest die ganze Reisetour.
Mit Flug und Zwischenstopp,
waren wir in Jakutsk, ruck-zuck!

Das Schiff erwartet uns,
die liebe Mannschafft macht alles rund.
Der Kapitän fährt sicher durch das Gewässer,
die Küche ist aber noch besser.

Wir sind von der Lena ganz fasziniert,
Wasser und Weite sind garantiert.
Das Polarlicht macht versessen,
dabei wird der Schlaf total vergessen

Land und Leute lernen wir kennen,
dabei können wir gar nicht mehr alles benennen.
Flüsse, Inseln, Dörfer,
es sind alles schwierige Wörter.

Danken möchten wir allen, ob klein oder gross,
inclusive Bootsmann, Ihr seit famos!
Der gute Geist komme zu Euch über die Berge,
wir denken zu Haus´ an „Sergej“ !

Wir bleiben verbunden,
mit euch in grosser Runde!
Es wurde wahr,
die Lena – Freundschaft ist da.

In Verbundheit und mit vielen Dank –

Die Touristen der ersten Lenafahrt